Johanna Sedlmair

Johanna Sedlmair

Auch ich als „Praxisküken“ darf mich vorstellen. Ich bin Mitte Zwanzig und in einem kleinen Dorf in der Nähe von Bad Aibling aufgewachsen.
Im sozialen Bereich tätig sein und meinen Mitmenschen helfen zu wollen, stand für mich schon in der Grundschule fest, als ein schwerbehindertes Geschwisterpaar regelmäßig unseren Musikunterricht besuchte. Es entwickelte sich eine Freundschaft und ich verbrachte vieler meiner freien Nachmittage bei ihnen zu Hause.
Nachdem ich den Beruf der Ergotherapeutin für mich entdeckt und erfolgreich abgeschlossen habe, ging es für mich als „Professional Caregiver“ (= Au Pair für behinderte Kinder) zwei Jahre in die USA. Wieder zurück in der Heimat verschlug es mich in das schöne Berchtesgadener Land.